Beiträge

KG-Spendenübergabe an Kinderhospiz

Kindern, die lebensbegrenzt erkrankt sind, und ihren Eltern eine Einrichtung bieten, in der sie gepflegt werden und sich erholen können – das ist die Zielsetzung des Kinderhospizes Stuttgart. Im letzten Schuljahr liefen wir Schüler, von Spendern großzügig unterstützt, einen Spendenlauf, um dieser wichtigen Einrichtung einen Teil des Geldes bereitzustellen, das sie benötigt, denn die Krankenkassen der Patienten übernehmen leider nicht alle anfallenden Kosten. Mit unserem erlaufenen 13.247,00€ trugen wir zu dem benötigten Betrag bei.

Am 5. Februar besuchten Vertreter der SMV vom Karls-Gymnasium, die Verbindungslehrerinnen Frau Haushahn und Frau Vogt und Herr Elsässer das Kinderhospiz, um einen Scheck über die Spendensumme zu übergeben. Herr Martin Klumpp, Prälat i.R. und der Vorsitzende des Fördervereins Hospiz, gab uns eine Einführung in die Geschichte und das Konzept des Hospizes und zeigte uns die Räumlichkeiten. Er schilderte uns eindrucksvolle Schicksale, wie das Hospiz bereits Kindern und deren Familien helfen konnte. Denn anders als andere Hospize ist das Kinderhospiz zwar auf palliative Pflege spezialisiert, aber zuerst ein Ort, an dem Kinder und deren Familien entlastet werden. Das Kinderhospiz solle „kein Ort sein, an den man nur kommt, um zu sterben“, so Klumpp.

Von manchen als schönstes Haus Stuttgarts bezeichnet, bietet die vormalige Diplomatenvilla, die 2012–2015 saniert wurde, neben einem einzigartigen Blick über Stuttgart auch die notwendigen räumlichen Möglichkeiten, schwer erkrankte Kinder und deren Familien aufzunehmen. Ein 21-köpfiges Team ist rund um die Uhr bereit, medizinische Hilfe und Pflege zu leisten, ohne allerdings dem Haus einen sterilen Krankenhauscharakter zu verleihen. Es besticht vielmehr durch seine angenehme Atmosphäre, seine hohen Decken und großen Fenster. Wir sind überzeugt, dass die Spenden gut zum Einsatz kommen werden.

KG-Quizshow

Am Mittwoch, den 27. März 2019fand im Musiksaal die allererste KG-Quizshow statt.
In einem ausgeklügelten K.-o.-System galt es für die Teilnehmer sich bis zur Finalrunde der besten sechs vorzukämpfen. Während in Vorrunde und Halbfinale Unter-, Mittel- und Oberstufe unter sich um die heiß begehrten Finalplätze spielten, kamen dort alle Altersklassenzusammen. Dort ging es schließlich darum durch Logik, Wissen und einem guten Gespür für Scherzfrageneinen der vier Preise zu gewinnen. Auf das Podest schafften es dabei Gregor (8c, 1. Platz), Eleonora (5b, 2. Platz) und Maya (5c, Platz 3).

Da die Show als die erste ihrer Art noch ein Stück weit experimentell war, gab es für Zuschauer und Teilnehmer einen lustigen Wettstreit um die richtige(n) Antwort(en) zu sehen, in dem sich auch der insgesamt sehr souveräne Quizmaster Felix(JS2) teils wiederfand. Durch die abwechslungsreichen Fragen– von anspruchsvolleren mathematischen Knobeleien bis hin zu weniger gehaltvollen Scherzfragen aus dem japanischen Internet –, die der Quizmaster mit seinem jungen Team (Lea, Noa, Mathis und Max / alle 8c)entworfen und ausgesucht hatte, war stets Spaß geboten.

Ein herzlicher Dank geht an die SMV und an die Organisatorenfür den überaus unterhaltsamen Nachmittag.

Wir freuen uns schon auf die nächste Quizshow!

 

Gideon Wessel, JS2

Die SMV in Ludwigsburg

Vom 26. bis 28.11. fuhren 37 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen der KG-SMV nach Ludwigsburg in die Jugendherberge, um dort in kreativ-produktiver Stimmung und guter Arbeitsatmosphäre die Köpfe zusammenzustecken und Projekte zu planen und zu organisieren. Das Ganze fand unter der Leitung von Frau M. Vogt und Frau Haushahn statt und die Ergebnisse können sich sehen lassen! Kreativität, Planung und Motivation trafen aufeinander und so werden in diesem Schuljahr eine Karlent-Show, ein Quiz und mehrere Sportturniere stattfinden. Außerdem wurde der Wintersporttag und der Projekttag organisiert. Des Weiteren erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler einen SMV-Verhaltenskodex. Sogar eine eigene Mini-SMV fand sich zusammen, die ihre eigene Faschingsparty plant.

Wir danken der SMV und freuen uns auf alle kommenden Projekte!!

07.12. Weihnachtsbasar im KG

Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein in weihnachtlicher Stimmung!

Im Rahmen des Weihnachtsbasars können selbstgebastelter Weihnachtsschmuck und selbstgebackene Plätzchen sowie verschiedene Speisen und Getränke erworben  werden.

Die Hälfte des Erlöses soll dem „Haus der Hoffnung“ in Nepal gespendet werden.


Der Weihnachtsbasar findet statt am

07. Dezember 2018

zwischen 16:00 und 18:00 Uhr


Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen!

Den Flyer finden Sie hier

Völkerballturnier 01.12.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

das diesjährige Völkerballturnier (für alle Klassenstufen) findet am

01.12.2017

von 14:00 bis 16:00 Uhr statt.

Merkt euch den Termin vor und legt schon mal los mit dem Training.

Wir sehen uns!

Weihnachtsbasar am 08.12.

Liebe Freunde,

 

es ist wieder soweit! Der Weihnachtsbasar kommt ans Karls-Gymnasium. Am 08.12.2017 werden von 16:00 bis 18:00 Uhr im Erdgeschoss und Schulhof des KG allerlei leckere Speisen und Getränke sowie tolle Basteleien und Mitmachgelegenheiten angeboten.

Kommt alle und genießt den Weihnachtsbasar!

Den Flyer findest du hier

Schulfest

Eine Reise um die Welt

Unter dem oben genannten Motto fanden die diesjährigen großen Projekttage am Karlsgymnasium statt, bei welchem sich die Schülerinnen und Schüler vier Tage lang intensiv mit einem Land, einer Region oder einer ganz besonderen Thematik auseinandersetzten.

Ob indonesisches Anklung, amerikanischer Jazz, die Völker von „Herr der Ringe“, Maultaschen und Spätzle, Kokosnüsse, Esspapierpyramiden, eine Übernachtung irgendwo im Nirdgendwo, Rom, Troja, japanisches Go, Fitness, HipHop, Flamenco, Kräuterwanderung, DDR-Museum, Unterwasserwelten oder australischer Bumerangbau,… jeder kam auf seine Kosten!

Den Abschluss der diesjährigen Projekttage bildete das Schulfest am 24.Juli 2017, bei welchem die Schülerinnen und Schüler ihren Familien, den Lehrern und Freunden die Produkte ihrer Projekte präsentieren konnten. Eine Völkerball-Weltmeisterschaft überbrückte die Zeit zwischen dem letzten Projekttag und dem Beginn des Schulfestes, wobei die wichtigen Spiele während des Schulfests ausgetragen wurden. Bei Eiskaffee, Kaffee, Kuchen und Grillgut konnten neben den wichtigen Völkerballspielen auch die Vorführungen einiger Projekte bestaunt werden.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben!

Spendenaktion am Karls-Gymnasium

„Namaste!“, mit diesem in Nepal üblichen Gruß, der so viel bedeutet wie „Ich grüße das Göttliche in dir“, hieß uns Frau Ellen Dietrich, die Vorsitzende des „Haus der Hoffnung – Hilfe für Nepal e.V.“ willkommen.

Bereits am 09.12.2016 fand ein Weihnachtsbazar am Karlsgymnasium statt. Für eine vertraute weihnachtliche Atmosphäre sorgten nicht nur der kleine Weihnachtsbaum und die weihnachtliche Musik im Foyer der Schule, sondern auch die Verkaufsstände der Klassen. Fast alle Klassen des KGs waren dabei und verkauften Punsch, selbstgebackene Plätzchen und Basteleien, wie Weihnachtssterne, Weihnachtskarten, Lichterketten und viele weitere schöne Dinge.

Nach dem erfolgreichen Bazar, bei dem wir durch die Einnahmen sowie einen zusätzlichen Spendenstand 750€ für das „Haus der Hoffnung“ gesammelt haben, hatten wir die Ehre, Frau Dietrich den Spendenscheck bei der SMV-Sitzung am 06.02.17 persönlich zu überreichen.

Im Zuge ihres Besuchs am Karls-Gymnasium hielt uns Frau Dietrich außerdem einen Vortrag über ihre Organisation, die sich um hilfsbedürftige Kinder in Nepal kümmert. Als Privatinitiative zur Unterstützung eines französischen Vereins startete sie das deutsche Projekt im Jahr 1998 und machte sich 2002 in Katmandu, der Hauptstadt von Nepal, selbstständig. Seither wurden mehr als 180 Voll- oder Halbwaise sowie Kinder aus sehr armen Familien aus ganz Nepal aufgenommen. Sie leben in zwei angemieteten Häusern und werden von einer einheimischen Familie mit Hilfe von Praktikanten aus Deutschland betreut und schulisch gefördert, bis sie berufsfähig sind.

Mit vielen Bildern brachte Frau Dietrich uns die nepalesische Kultur näher und zeigte uns den Alltag im Waisenhaus, der zum einen aus Disziplin und Schule zum anderen aber auch aus Spielen, Sport, Theaterstücken und traditionellen Festen (sowohl hinduistisch als auch christlich) besteht.

Alle Mitarbeiter der Organisation arbeiten ehrenamtlich. Um trotzdem allen Kindern die Schule, die Unterkunft und das Freizeitprogramm gewehrleisten zu können, ist das „Haus der Hoffnung“ auf Spenden und Partnerschaften angewiesen. Vor allem seit dem schwerwiegenden Erdbeben vom 25. April 2015 ist jede Hilfe willkommen.

Nach all den Eindrücken, die wir bei Frau Dietrichs Vortrag gesammelt haben, freut es uns nun um so mehr, eine so großartigen Organisation mit unserer Spende unterstützen zu können.

 

Elisabeth Fahr und Jaqueline Tanczos

Weihnachtsbasar am 09.12.2016

Am Freitag, den 09.12. findet wieder der Weihnachtsbasar am Karls-Gymnasium statt.

Zwischen 16 und 18 Uhr laden wir Sie und Euch herzlich zu unserem weihnachtlichen Basar ein.

Die Vorbereitungen laufen gerade auf Hochtouren. Es wurde bereits fleißig gebastelt, geplant und organisiert.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und weihnachtliche Stimmung.

Ein Teil des Gewinns des Weihnachtsbasars wird dieses Jahr an das „Haus der Hoffnung“ in Nepal gespendet.

„Fröhliche Weihnacht überall!“ Weihnachtsbazar am KG

Waffelduft und Weihnachtsmusik empfing einen, wenn man am Nachmittag des 11. Dezembers das Karls-Gymnasium betrat.

Denn am Freitag veranstaltete das KG den alljährlichen Weihnachtsbazar von 16 bis 18 Uhr im Erdgeschoss des Schulhauses.

Die verschiedenen Räume erkundend, fand man alles, was das Herz an Weihnachten begehrt:

Von warmen Waffeln, Sandwiches, Milchshakes und Schokofrüchten bis hin zu einer großen Vielfalt an leckeren Plätzchen, frischem Punsch und selbstgebastelten Weihnachtskarten. Nicht zu übersehen waren auch das große Kuchenbuffet der Elternschaft und der Bücherflohmarkt, für den am Vormittag die Schüler und Lehrer die Chance hatten Bücher einzureichen.

Und falls man sich ein bisschen zurückziehen wollte, konnte man sich mit einem Punsch und ein paar Plätzchen an die schön dekorierten Tische der Zimmer 10 und 11 setzen und sich in Ruhe unterhalten, während vor der Tür die Weihnachtsmusik für Atmosphäre sorgte.

Insgesamt war der Weihnachtsbazar auch dieses Jahr somit wieder ein großer Erfolg!

Lehrer, Schüler, sowie Eltern und Besucher hatten großen Spaß und konnten sich auf die kommenden Weihnachtsferien gemeinschaftlich einstimmen.

Dieses Jahr sollte aufgrund der momentanen politischen Lage aber auch an diejenigen gedacht werden, die Weihnachten nicht zu Hause mit der Familie verbringen können, sondern in den Flüchtlingsheimen auf ein Weiterkommen warten müssen.

Aus diesem Grund hatte sich das KG dazu entschieden, alle Erlöse des Weihnachtsbazars den Freundeskreisen Stuttgart Süd zukommen zu lassen.

Somit vielen Dank an alle, die geholfen haben, mit einem Betrag von circa 1360 Euro die Flüchtlinge und deren Versorgung zu unterstützen.

Der Waffelduft ist nun schon wieder verflogen und die Weihnachtsmusik aus, doch nicht allzu lange, denn auch nächstes Jahr wird wieder fleißig gebastelt, gesammelt und gebacken…

Riza-Maria Berz (JS2)