Beiträge

Schule als Staat – Wettbewerbe

Im Sommer 2012 ist es soweit: Unsere Schule verwandelt sich für einige Tage in einen eigenständigen Staat. ABER wie wird unser Staat heißen? Wie wird die Flagge aussehen? Und welche Hymne singen wir bei der Eröffnung des Staates? Für all das brauchen wir Eure Hilfe!

Es finden drei Wettbewerbe statt, bei denen Ihr Eure Vorschläge einbringen könnt. Die Teilnahme lohnt sich, denn den Gewinnern gebührt ewiger Ruhm und Ihr könnt Euch auf eine Überraschung bei der Staatseinweihung freuen.

Hier könnt ihr die Unterlagen zur Teilnahme herunterladen

Schule als Staat – Betriebsanmeldung

Formular zur Gründung von Betrieben

Endlich ist das Betriebsgründungsformular fertig. Abgabeschluss für das Formular ist der 1. März 2012. Am 16. März geben wir Euch Bescheid, welche Betriebe zugelassen wurden. Danach wird wie versprochen eine Nachmeldezeit stattfinden. Bitte beachtet, dass Eure E-Mail Adressen für die Bewerbung später schulintern veröffentlicht werden, über den genauen Ablauf der Bewerbung informieren wir später an den Stellwänden im 1. Stock.

Weitere Informationen zur Betriebsgründung findet Ihr im Schaukasten im 1. Stock.

Hier könnt ihr die Unterlagen zur Anmeldung herunterladen

 

Schule als Staat – was ist das?

Schule als Staat ist ein Projekt, unter welchem sich unsere Schule für ein paar Tage in einen Staat mit Bürgern (Schüler und Lehrer), einer Regierung, Betrieben und einer eigenen Währung verwandelt. Die Regierung entsteht durch die von den Schülern und Lehrern gegründeten Parteien. Diese gehen dann in den Wahlkampf und werden anschließend von den Bürgern gewählt. Die gewählten Parteien regieren während des Projekts den Staat.

Jeder Bürger kann einen Betrieb gründen. Als Betriebsleiter stellt er unter anderem Mitarbeiter ein und zahlt einen entsprechenden Lohn. Außerdem muss er dafür sorgen, dass Hygienevorschriften eingehalten werden und der Betrieb nicht insolvent wird.

Das Projekt findet am Ende des Schuljahres als Projekttage im Juli 2012 statt.

Projekttage 2011

Am Donnerstag, den 21. Juli, Freitag, den 22. Juli und Montag, den 25. Juli 2011 finden am Karls-Gymnasium Projekttage statt. Am Montag bildet dann am Nachmittag das Schulfest den Abschluss der Projekttage.

Bei Projekttagen handelt es sich um Aktivitäten, die die Fächergrenzen und den üblichen Unterrichtsrahmen überschreiten. Den SchülerInnen soll hier die Möglichkeit gegeben werden, unterschiedlichen Interessen nachzugehen und ihre besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entfalten und in anderer Form zu lernen und zu arbeiten.

Hierfür brauchen wir Ihre Hilfe. Um den SchülerInnen ein großes Angebot an Projekten anbieten zu können sollten Lehrer, Eltern und Schüler Projekte anbieten und diese als Projektleiter organisieren und durchführen.

Da die Projekttage eine gesamtschulische Veranstaltung sind, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Begabungen, Hobbies, Berufsfelder oder außergewöhnliche Interessen in einem Projekt anbieten könnten.

Das Programm eines Projekts sollte unbedingt über drei Tage gestaltet werden, wobei die Zeitplanung individuell gehandhabt werden kann. Der zeitliche Umfang sollte jedoch vier Zeitstunden pro Tag nicht unterschreiten. Ziel eines Projekts soll es sein, den SchülerInnen neue Erfahrungen und Erkenntnisse zu vermitteln. Die Projekte können auch außerhalb der Schule stattfinden, sollten nach Möglichkeit aber den Nahbereich der Schule nicht verlassen.

Am Mittwoch, 29. Juni 2011 finden in der 6. Stunde Vorbesprechungen der einzelnen Projekte statt. Hier haben Sie die Gelegenheit, sich mit den Teilnehmern vorab zu treffen.

Möchten Sie ein Projekt anbieten, melden Sie dieses bitte bis zum 04. März 2011 bei Frau Buchmann oder Frau Eberhard an.

Das Formular dazu ist hier zu erhalten

Eine Übersicht der Projekte kann hier heruntergeladen werden

 

Projekttage 2010

Am 22., 23. und 26. Juli.2010 finden am Karls-Gymnasium Projekttage unter dem Motto „work together“ und am 26.Juli 2010 das Schulfest statt.

Jedes Projekt geht über drei Tage und findet zu regulären Unterrichtszeiten statt, außer es ist auf der Ausschreibung anders vermerkt. Projektleiter sind SchülerInnen, Eltern oder Lehrer. Schülerprojekte werden zusätzlich von einem Lehrer betreut.

Die SchülerInnen dürfen nun entscheiden, an welchem dreitägigen Projekt sie teilnehmen wollen. Nicht alle Projekte sind für jede Stufe geeignet. Falls mehr Informationen zu einem Workshop gebraucht werden, wendet man sich bitte einfach direkt an die angegebenen Projektleiter.

Die Wahl findet Anfang Mai statt. Dazu erhalten die SchülerInnen von ihren Klassenlehrern einen Wahlzettel. Auf diesem geben die SchülerInnen ihr Wunschprojekt, sowie zwei Alternativen an.

Die genaue Zuteilung wird im Juni bekannt gegeben. Wir bemühen uns, den jeweiligen Erstwunsch zu erfüllen. Sollte dieses Projekt überbucht sein, versuchen wir mit Hilfe der Zweit- und Drittwünsche Lösungen zu finden. Im Zweifel entscheidet das Los.

Am 29. Juni 2010 findet in der 5./6. Stunde für alle Projekte eine Vorbesprechung statt.

Wir freuen uns auf tolle Projekttage und ein buntes Schulfest!!!

Das Anmeldeformular dazu ist hier zu erhalten

Eine Übersicht der Projekte kann hier heruntergeladen werden